EISENBRICHT K2 logo
 

Einzel nach Weise

Von aussen betrachtet wird es diese Ausstellung nicht geben, du musst schon reinkommen! 

Im SOSO Space werden wir arbeiten und Arbeiten zeigen, die aus einem einzigen Ausgangswerk heraus entstehen und entstanden sind. Bereits hier merkst du vielleicht, wie sich eine schier unaufhaltsame, zeitliche Spannung aufbaut. Denn noch während du das liest, wandert ein Kunstwerk von Künstler:in zu Künstler:in weiter. Sie selbst kennen ebenfalls nur den aktuellen Zustand des Werks, komme aber, was wolle! 

Nach einem grösseren kuratorischen Eingriff werden die Ergebnisse ausgestellt, wenn nicht sogar performt. Ebenfalls als Performance muss auch das Bar-Special von Felix Stöckle und Sophie Benvenuti bezeichnet werden. Mehr wollen wir dazu jedoch nicht sagen, und zum anderen können wir es auch nicht.

Euch erwartet ein überraschungsreiches Eisenbricht-Weekend im SOSO Space! Dieses Mal mit: Joëlle Bischof, Cedric Kleinemeier, Robin Lütolf, Jennifer Scherler und Aline Witschi.

Einzel nach Weise am Samstag, 28.08. und Sonntag, 29.08. im SOSO Space, Bollwerk 39, 3011 Bern (oder neben dem KAPITEL).

SA: 17.00 – 21.00, dann Aftershow mit Voicheck

SO: 14.00 – 18.00

 

BEFORE YOUR VERY OWN EYES

„Augenlider sind die wichtigsten Körperteile“

Mit dieser Behauptung haben es Tine Melzer und David Zürcher geschafft, eine wissenswütige Gruppe von Studierenden aus verschiedenen Studiengängen der Hochschule der Künste Bern HKB / Haute école des arts de Berne HKB zusammenzubringen. In dieser Y-Toolboxwoche haben wir während fünf Tagen und Nächten rund um die These „Augenlider sind die wichtigsten Körperteile“ recherchiert und diskutiert, bis wir aus zeitlichen Gründen damit aufhören mussten.

Als Zusammenfassung der Informationsschlacht ist ein Buch entstanden, welches nun im Lehrerzimmer in Form von Performances und/oder experimentellen Lesungen aufgeschlagen wird. Zu diesem Abend BEFORE YOUR OWN EYES, ladet dich Eisenbricht herzlich ein. 

Mit dabei sind dieses mal: Laura Higson, Joëlle Bischof, Tine Melzer, Anna Möll, Robin Lütolf, Linda Christa Bill und David Zürcher.

Am 23. August um 18.30 Uhr im Lehrerzimmer. Das ist am Waisenhausplatz 30, 3011 Bern (also im PROGR_Zentrum für Kulturproduktion). 

 

Eile mit Weile

 

Nach ungewünschten zwei Jahren Entwicklungsmöglichkeit, wagt sich PLAY ME ON STANDBY nun in den Ausstellungsraum, um diesen Prozess weiter zu thematisieren. Noch unkonkreter heisst das: Wir bringen am 07. August zusammen, was zusammengehört. Die Regeln dazu werden zu diesem Zeitpunkt teilweise feststehen, entstehen, im Zentrum stehen oder gebrochen.

 

Dabei sein ist alles:

 

Samstag, 07. August 2021

Ab 16:00 Uhr

La Voirie Biel/Bienne

Mit

Lisa Mark

Jonas von Arb

 

Jonas Frey

Joëlle Bischof

Robin Lütolf

 

Ist das hier Vorort?

Das Artist-run Projekt Eisenbricht lässt verschiedene Kunstschaffende aufeinandertreffen, die sich erst während dem gemeinsamen künstlerischen Prozess kennenlernen. Für die Ausstellung "The last periphery"im ehemaligen Boesner Verkaufsladen in Zürich kommen also Joerg Hurschler aus dem Virtual Space, das vor allem performativ arbeitende kǿlléktỊỊfe und die Contemporary Poetry von Cosma PRVK zusammen, um in spontaner Weise aufeinander und auf den Raum zu reagieren.

Vom 08. - 22. Mai 2021 attheoff.space Werkerei – Luegislandstrasse 105
8051 Zürich

Mit

Joerg Hurschler

kǿlléktỊỊfe

cosmaprvk

 

Eisenbricht ist ein im Februar 2021 gegründetes artist-run Projekt. Gemeinsam mit Kunst- und Kulturschaffenden wollen wir neue Ausstellungssituationen erproben, wobei der Dialog mit dem Publikum gleichsam im Vordergrund steht. Die Übergänge von Produktion und Rezeption sind fliessend, weshalb wir auch an experimentellen Formen der Zusammenarbeit interessiert sind. 

 

Wir sind

Joëlle Bischof

und

 

Robin Lütolf

und

 

wenn du einen Projektvorschlag oder Fragen hast, dann melde dich unter contact.eisenbricht@gmail.com bei uns.

 

. . .

Hast du Instagram?

Oder Facebook?

Eisenbricht

Artist-Run Project | Collaboration with Joëlle Bischof & Robin Lütolf

www.eisenbricht.com